SFJ Logo

Der SFJ ist die repräsentative Vereinigung der Redaktoren und Autoren der schweizerischen Fachpresse. Er hat rund 700 Mitglieder und ist am 3. Juni 1927 gegründet worden.

Telefon

+41 81 252 60 82

Kommende Veranstaltungen

September 2020

18Sept.13:00- 18:0093. Generalversammlung 2020

Neue Beiträge

Montag | Mittwoch | Freitag

09.00 Uhr bis 12.00 Uhr

+41 81 252 60 82

info@sfj-ajs.ch

Rathausgasse 8

7000 Chur

Folgen Sie uns

Besuch im Kriminalmuseum

Ein Dutzend SFJ-Mitglieder trafen sich am 2. Dezember 2019 zu einem spannenden Rundgang durch das Zürich Kriminalmuseum. TA-Gerichtsreporter Stefan Hohler stellte sein neustes Buch vor.

Von Pete Mijnssen (Text und Fotos)

Der im Voraus zu reservierende Rundgang durch das Kriminalmuseum wird jeweils von aktiven oder ehemaligen Polizisten durchgeführt. Peter Strohmeyer ist unser Mann des Abends und begrüsst die Gruppe in lockerem Ton und mit viel Gespür für das Thema. Kurz darauf zeigt eine Multivisions-Show Zürcher Justiz-Geschichte und heutige Polizeiarbeit. Was von der Kantonspolizei Zürich 1901 als erstes Kriminalmuseum der Schweiz gegründet wurde, ist seit 60 Jahren auch einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. Die Ausstellung wurde etappenweise erweitert und durch eine renommierte umfangreiche Waffensammlung ergänzt. Die lassen wir aus und widmen uns den zahlreichen Vitrinen und Exponaten mit Fotos vom Mittleralter bis zu aktuellen Fällen. Sie vermitteln ein vielfältiges Bild von Kriminalfällen und polizeilicher Ermittlungsarbeit, lassen uns Zuschauende auch immer wieder schaudern über menschliche Abgründe und kriminelle Energie. Das Thema treibt aber auch die Buchbranche an – kaum ein Verlag kommt heute mehr an Krimis vorbei. Der Leuen-Stamm kann an diesem Abend sogar mit einem Autoren aufwarten. Gerichtsreporter Stefan Hohler stellt am prominenten Mordfall Katzensee sein Buch «13 Mordfälle und eine Amour Fou» vor. Das verleiht dem Rundgang nochmals einen vertieften Zugang zum Thema Mord und Totschlag.

X