SFJ Logo

Der SFJ ist die repräsentative Vereinigung der Redaktoren und Autoren der schweizerischen Fachpresse. Er hat rund 700 Mitglieder und ist am 3. Juni 1927 gegründet worden.

Telefon

+41 81 252 60 82

Kommende Veranstaltungen

Oktober 2022

20Okt.9:00- 17:00Workshop Datenjournalismusmit Julian Schmidli

27Okt.17:00- 18:00Online-Meetup

Neueste Beiträge

Montag | Mittwoch | Freitag

09.00 Uhr bis 12.00 Uhr

+41 81 252 60 82

info@sfj-ajs.ch

Rathausgasse 8

7000 Chur

Folgen Sie uns

«SEO ist ein Grundpfeiler im Online-Journalismus»

Interview: George Sarpong, Biko-Präsident

Welche Bedeutung hat SEO heute für den journalistischen Alltag?

Die Suchmaschinen-Optimierung ist ein wichtiger Grundpfeiler im Online-Journalismus, denn SEO ist relevant für die Reichweite von Beiträgen – ein wesentliches Ziel jedes Verlagshauses und Publishers. Was im Print die Auflage und Abonnenten sind, das sind im Online-Journalismus die Klickzahlen. Und das hat meiner Meinung nach nichts mit Clickbaiting zu tun. Denn so gut journalistische Inhalte auch sein mögen: Wenn sie nicht auffindbar sind, können sie auch nicht gelesen werden. Mal ehrlich: Wer von uns klickt auf die zweite Seite der Suchergebnisse auf Google? Kaum jemand. SEO schafft das technische und inhaltliche Fundament für Sichtbarkeit von News im Netz.

Wie schnelllebig ist SEO? Welche Trends muss man derzeit im Auge behalten?

SEO ist unglaublich schnelllebig. An Bedeutung hat über die letzten Jahre besonders der Aspekt gewonnen, wie gut eine Webseite für das Smartphone ausgespielt wird und ob die User:innen schnell zu ihren gewünschten Inhalten gelangen. Ausserdem werden die Suchmaschinen immer smarter darin, qualitätvolle Inhalte für Suchanfragen zu erkennen und diese mit hohen Platzierungen in den Suchergebnissen zu belohnen. Darin sehe ich eine grosse Chance für Fachverlage und Fachjournalist:innen. Suchmaschinen belohnen qualitativ hochwertige Inhalte, die auf Expertise, Autorität und Vertrauenswürdigkeit beruhen.

Was fasziniert Sie an den Chancen und Möglichkeiten von SEO? Können Sie ein Beispiel aus Ihrem beruflichen Alltag nennen?

Nie war es leichter herauszufinden, was User:innen im Netz suchen und worüber sie Informationen konsumieren wollen. Wer versteht, wie wir Google, Bing und Co nutzen und wie die Suchmaschinen funktionieren, der kommt seiner Leserschaft näher. Zum Beispiel im Rahmen der Recherche, die auch Suchbegriffe und Fragen, die User:innen im Netz verwenden, berücksichtigt. Werden diese Begriffe im Beitrag wieder aufgegriffen, wird dieser im Netz besser auffindbar. Das sind dann auch die Erfolgserlebnisse in meinem Arbeitsalltag: Wenn man mit der Zeit sieht, wie Inhalte immer höher in den Suchergebnissen wandern und folglich immer mehr User:innen auf den Beitrag klicken. Das ist auch das Schöne im SEO, wenn sich unsere Bemühungen in den Zahlen widerspiegeln.

Sandra Depner ist Consultant SEO bei der Zürcher Digitalmarketing-Agentur Webrepublic. Als Marketingspezialistin berät sie ihre Kunden in der technischen und inhaltlichen Optimierung von Webinhalten für die Suchmaschine. Mit dem Ziel: mehr Sichtbarkeit auf Google, Bing & Co zu erhalten und somit besser von der Zielgruppe gefunden zu werden. Daneben ist die studierte Sprachwissenschaftlerin seit 2011 für Tages- und Fachmedien als Journalistin und Texterin tätig.

X